Freitag, 15. September 2017

Hoffentlich, können sich ...

... die Empfänger dieser (Kinder-)Geburtstagskarten sich ´das Kind in mir` auch bewahren.
Mit Schaukelschiffchen:


Ab einem gewissen Alter, darf's dann ja nicht mehr zu kindisch sein
- abgeguckt von einer Karte aus dem Netz -

und noch eine Ziehkarte mit Geburtstagskerzen



Dienstag, 12. September 2017

Irgendwo tief in mir ...

... bin ich ein Kind geblieben - und manchmal muss man das raus lassen, 
vielleicht ist der 30. Geburtstag ein guter Anlass dafür?!


Donnerstag, 7. September 2017

Noch mehr ...

Karten zum Kindergeburtstag:

Der Stern mit der 5 ist auf einem Wobbel angebracht

und auch darf gewobbelt werden, zumindest das eine Monster in der Mitte

und eine ´Zauberkarte` zum 6. Geburtstag:



Montag, 4. September 2017

Zum ersten, zum zweiten ..,

... zum - nein, der dritte fehlt - nach all den 50er-Geburtstagen
hab ich jetzt ein paar Kindergeburtstagskarten.
Zum ersten - mit Wackelaugen
zum zweiten gleich zwei, eine Kullerkarte

und eine Schüttelkarte mit viel rosa und lila Glitzer

wie gesagt: der dritte fehlt, aber mit dem 4. Geburtstag kann ich wieder aufwarten.
Auch eine Art Kullerkarte, aber ohne Kullern, wäre ja fatal für das Auto
und vor allem die Insassen ;)



Freitag, 1. September 2017

Endlich ...

... sind sie reif, die Äpfel und konnten geerntet werden - Bingo!
Auch hier hat sich der Monat, nämlich der September versteckt ;)

Dienstag, 15. August 2017

Noch ein Fünfziger ...

... für einen ? (grün, weiß, schwarz ... ich glaube es war Borussia *schäm*) -Fan.
Wie ihr seht, ich bin kein Fußball-Fan, einzig den Verein, dem mein Sohn huldigt,
würde ich auf anhieb erkennen.

Samstag, 12. August 2017

Als kleines Geschenk ...

... zur Hochzeit ist dieses Windlicht entstanden -
hilft ja auch dabei, dass man(n) den Hochzeitstag nicht vergisst *gg*


Donnerstag, 10. August 2017

Spieglein, Spieglein ...

... an der Wand, wer ist die Schönste hier im Land?
Zum Thema Märchen:
 Leider hatte ich keine Spiegelfolie zur Hand,
aber im inneren der Karte funktioniert der Spiegel ja zum Glück *gg*

Dienstag, 8. August 2017

Wie gesagt, ...

... nicht jeder ist sich dessen bewusst, was es für ein Glück ist älter zu werden.
Nicht ganz so happy schaut das Männlein auf dieser Karte drein, aber ich bin sicher,
der Empfänger der Glückwünsche ist genau so froh, wie der Herr von der letzten Karte.


Sonntag, 6. August 2017

Es soll Leute geben ...

... die sich freuen, älter zu werden
- na ja, bedenkt man die Alternative sollte das eigentlich jeder tun,
nur leider wird das allzu gerne ignoriert.
Dieser Herr hier hat sichtlich Spaß daran 

Donnerstag, 3. August 2017

Eine klitzekleine Kleinigkeit ...

... kommt immer gut an, zumal diese Mini-Tic-Tac-Dosen wirklich zu putzig sind. Mittlerweile sind neben meinem Prototyp noch viele weitere entstanden - die Großpackung Tic-Tac musst ja schließlich verarbeitet werden ;)

Dienstag, 1. August 2017

Wer säße ...

... an einem schönen Sommersonnentag im August nicht gerne auf einer Schaukel
im kühlen Schatten eines Baumes und schaut den Äpfeln beim reifen zu?
Mit diesem ATC kann man zumindest ein bisschen davon träumen.





Montag, 31. Juli 2017

Ich habe ja ...

... in letzter (langer) Zeit sehr wenig hier gezeigt, was aber nicht heißt,
dass nichts vom Basteltisch gesprungen ist.
So nach und nach werde ich meinen Blog also mal mit etwas älteren Werken füttern,
wie hier mit meinem zweiten Baby-Karussell
 Dieses Mal mit zwei Einsteckkarten für die entsprechenden Wünsche und Grüße
 Und der Zusammenbau ging schon wesentlich leichter von der Hand als beim ersten Mal


Samstag, 1. Juli 2017

Die Blütezeit ...

... von Sonnenblumen ist tatsächlich von Juli bis September,
deshalb durfte sie auch das Juli-ATC schmücken.
Jetzt kann man sicherlich darüber streiten, ob die Blume eine Sonnenblume ist -
sehen wir's als künstlerische Freiheit.

Freitag, 9. Juni 2017

Und dann nochmal ...

... ein Jobwechsel - wiederum ein Kollege vom Töchterchen

Dienstag, 6. Juni 2017

Dann waren da noch ...

... zwei Herren, die zukünftig viel Zeit für die geliebten Reisen haben werden.



Sonntag, 4. Juni 2017

Abschiedskarten ...

... sei es zum (un-) Ruhestand oder zum Jobwechsel sind in letzer Zeit einige entstanden.
Angefangen mit dieser A5-Karte, die Töchterchen für den Kollegen bestellt hatte.
Der hatte seinen Studienabschluss erfolgreich absolviert
und damit auch den Job gewechselt.

Donnerstag, 1. Juni 2017

Spätestens Im Juni ...

... sind dann die Erdbeeren reif und tummeln sich auf dem Monats-ATC.
Die Buchstaben sind ausgestanzt und dunkel unterlegt.




Sonntag, 28. Mai 2017

Das stille Örtchen ...

... hat sich hier für Geldgeschenke zum heimlichen Renner entwickelt.
 
Im Inneren kann man dann was ins Loch reinmachen *gg*,
die entsprechende Mahnung an den Empfänger inbegriffen:

Ich war im Herbst letzten Jahres mit meiner Freundin auf einer kleinen Bastelmesse. Dort hat sie - nicht ich - ein Klohäuschen aus Sperrholz entdeckt und das letzte vorhandene Exemplar mitgenommen, mit der Absicht das Häuschen noch ein wenig zu pimpen.
Bei mir ratterten auf der Heimfahrt schon die grauen Zellen:
so was muss doch auch aus Papier/Pappe gehen ...
zuhause hab ich dann noch im Netz gestöbert, allerdings
nicht wirklich etwas passendes gefunden.
Letztendlich war nach ein wenig Tüftelei der Prototyp fertig
und ging mittlerweile schon mehrmals über den Tisch.

Freitag, 26. Mai 2017

Eine echte ...


... Technikkarte ist mir vom Tisch gehüpft.
Schon länger wollte ich das mit den LED-Leuchtkarten mal ausprobieren
und als ich das ´umgebaute` Feuerwehrauto aus dem Lecker-Laster entdeckt habe
und dass man aus dem Laster noch so viele andere schöne Fahrzeuge
machen kann, musste ich das Stempelset natürlich doch auch noch haben.
Na ja, jedenfalls leuchtet das Blaulicht - was man auf dem Foto
leider nicht erkennen kann -, wenn man auf den Holzstapel drückt.
Bitte nicht direkt ins Feuer greifen, sonst verbrennt man sich ja die Finger *gg*

Donnerstag, 25. Mai 2017

Der (vorerst) letzte ....

... ATC-Thementausch fand im letzten Jahr statt - immerhin haben wir es
übers Jahr hinweg durchgehalten und zu jedem Monat in ATC gestaltet,
auf dem in irgendeinerweise der entsprechende Monat steht, also nicht nur bildlich dargestellt ist. Hier habe ich einen Spruch verwendet in dem das Wort ´May` vorkommt. 

So sah das ATC für April aus - das Bäumchen taucht im Verlauf des Jahres
insgesamt viermal auf, zu den jeweiligen Jahreszeit.


Die ersten drei ATC hatte ich im letzten Jahr schon gezeigt
- wer nochmal schauen möchte --> klick

Dienstag, 23. Mai 2017

Für einen Griechenlandfan ...

.. zum (Un-)Ruhestand
Im Inneren stand dann noch: Endlich Zeit, Eulen nach Athen zu tragen

Samstag, 20. Mai 2017

Ich hab das bloggen ...

... noch nicht aufgegeben, auch wenn es den Anschein hat.
Aber nachdem ich mir mein Fotoprogramm zerschossen hatte
und es mit zwei anderen Programmen versuchte, für die man offenbar
weitreichende Kenntnisse der Informatik und Mediengestaltung sein eigen nennen muss,
bin ich wieder zu den Wurzeln zurückgekehrt und habe
meine Werke des letzten halben Jahres bearbeitet.

Zunächst möchte ich euch meine Umsetzung eines
heimatgeschichtlichen Themas, dem des Raubacher Jockels,  zeigen
Und wer sich für die dazugehörige Geschichte interessiert, darf gerne weiterlesen.
Frei nach der Überlieferung soll es sich seinerzeit nämlich folgendermaßen zugetragen haben:

Um die vorletzte Jahrhundertwende lebte im tiefen Odenwald ein Unikum,
das heute insgeheim als Odenwälder Nationalheld gefeiert wird:
Jakob Ihrig hatte zwar nichts gelernt, aber was er machte, machte er gut und gern.
Am liebsten machte er Musik und war seinerzeit schon im ganzen Odenwald
und über dessen Grenzen hinaus bekannt.
Eines Tages traf er mitten im Wald – davon gibt es hier ja auch heute noch genug –
auf einen wohlgekleideten Herren, der sich vertrauensvoll an ihn wandte
und nach dem Weg in die Raubach fragte.
Er und sein Gefolge hatten sich bei der Jagd wohl verlaufen.
Der Raubacher Jockel, wie man Jakob Ihrig nannte,
kannte sich natürlich gut aus, war hilfsbereit und erklärte den Weg:
Wonn Du in die Rauboch willschd, da muschde erschd de Buggel nuff,
dann de Buggel nunner unn werrer de Buggel nuff – dann kimmschde in die Rauboch.“
(Wenn Du nach Raubach willst, musst du zuerst den Berg hoch,
dann den Berg wieder hinunter
und wieder den Berg hinauf – dann kommst du nach Raubach)
Der Herr war brüskiert über die lockere Rede das Jockel, reckte seinen Kopf
noch etwas höher und antwortete:
Ihr wisst wohl nicht wen ihr vor euch habt? Ich bin der Graf zu Erbach-Fürstenau!“
Der Jockel zeigte sich wenig beeindruckt und erwiderte:
Unn wenn du aa de Graf bischd, muschde doch erschd de Buggel nuff,
dann de Buggel nunner unn werrer de Buggel nuff,
sunschd kimmschde doi Lebdag net in die Rauboch!“
(Und wenn Du auch der Graf bist, so musst Du doch erst den Berg hinauf,
dann den Berg wieder hinunter und wieder den Berg hinauf,
sonst kommst du nicht nach Raubach)


Mittwoch, 25. Januar 2017

Ja, ist denn schon wieder ...

... Weihnachten?
Bekanntermaßen ist nach Weihnachten ja vor Weihnachten,
von daher will ich euch die 2016er Adventstags mal noch zeigen
... auch, damit hier überhaupt mal wieder was zu sehen ist.
Zunächst die Tags bzw. das Tag, das ich gewerkelt habe

 versteckt wurden die fröhlichen Igelchen in diesen Verpackungen
und im Gegenzug sind diese tollen Tags bei mir eingezogen
- eins schöner als das andere!

 links oben - Anke / links Mitte - Aussie / links unten - Strolchi
Mitte - Stempelomi / rechts Heidi / Nikolausi - Stempelomi
 links oben - Mel / links Mitte - Claudia / links unten - Mona
rechte Hälfte: links - Kalli / Mitte - Anne / rechts - Cornelia
 oben rechts - Line / oben Mitte - Kerstin / rechts - Sanute
Mitte links - Annel / Mitte Mitte *gg* - Herbsti
unten Bettina
oben links - Fixi / oben Mitte - Egypt / oben rechts - Patty
unten links - Cado / unten oben - Ulla und unten unten - Katja

So, und nu kann ich mit der Planung für die nächsten Tags beginnen  ...